Kaufen Sie Produkte im Wert von mindestens €15.00 und wir bieten kostenlosen Versand
Gutes Geschäft

Auferstehung: Thriller (Jan-Fabel-Serie, Band 7) Taschenbuch – 18. Mai 2018 Craig Russell Stefanie Schäfer Aufbau Taschenbuch 3746634091

(6)
6 99


-+



Klappentext

Jan Fabel, charismatischer Chef der Mordkommission in Hamburg, ist seit einiger Zeit zurück im Dienst. Vor zwei Jahren wurde er angeschossen und wäre beinahe gestorben. Eine Nahtod-Erfahrung lässt ihn nun manche Dinge in einem anderen Licht sehen. Als bei Bauarbeiten unter einem Parkplatz eine Leiche gefunden wird, ahnt er sofort, um wen es sich handelt. Das spurlose Verschwinden der schönen Monika Krone war vor fünfzehn Jahren sein erster Fall. Die junge, rothaarige Studentin war eine Frau gewesen, die viele Männer faszinierte – und die zu einer Art gothic Club gehörte. Man las bestimmte Bücher und feierte Rituale auf Friedhöfen.
Wenig später bricht einer der gefährlichsten Vergewaltiger aus dem Gefängnis in Fuhlsbüttel aus. Jan Fabel hatte ihn damals verdächtigt, Monika ermordet zu haben. Doch wie konnte der Mann aus dem Gefängnis fliehen? Er muss einen Helfer gehabt haben – und es muss eine Verbindung zu der Entdeckung von Monikas Leichnam geben.

Buchrückseite

Die Schatten der Toten
Jan Fabel, Chef der Mordkommission in Hamburg, hat sich verändert. Vor zwei Jahren ist er beinahe gestorben, als ein Mann ihn anschoss. Als bei Bauarbeiten eine Leiche gefunden wird, ahnt er sofort, dass es sich um die sterblichen Überreste von Monika Krone handelt, die vor fünfzehn Jahren spurlos verschwand. Wenig später beginnt eine unheimliche Mordserie: Ein Maler, zu dessen Motiven ein Bild von Monika gehört, wird tot aufgefunden, ein Autor, der sich auf moderne Gruselromane verlegt hat, wird ermordet. Alle haben eine Verbindung zu Monika gehabt. Und dann taucht ein Mann aus Fabels Vergangenheit wieder auf – und er begreift, welche Dimension dieser Fall hat.
Jan Fabel ist einer der ungewöhnlichsten Ermittler Deutschlands.
Ein packender, vielschichtiger Thriller von einem international vielfach preisgekrönten Autor.


Kundenbewertungen(6)

Bewertung schreiben
Matze
21. Januar 2017
Habe mich gefreut, dass C. Russell einen neuen Fabel bringt. Aber leider ist es fu00fcr mich der Fabel, welcher mich am wenigsten vom
Amazon-Kunde
10. Oktober 2018
Mal wieder Spannung bis zum Schluss. Ich habe das Ende geahnt, aber sicher sein konnte man sich nicht. Ein guter Thriller dieses Genres, o
bwohl mir Carneval besser gefiel.
mathias1810
5. M\u00e4rz 2018
Spannung steigt langsam. Fabel wieder vielschichtig! Einfach toll! Mehr davon! Wo war Russell so lange....hoffentlich wird dieser Thriller auch verfilmt!
Harald Renkel
2. November 2016
Die Bu00fccher die wir immer bestellen sind immer OK.!! Wir empfehlen auch immer weiter fu00fcr die gute Auswahl und reibungslose Bestellung, wir sind ganz einfach zufrieden !!
Popi
30. August 2016
Schon der Prolog ist spannend und zerreiu00dfend.
So wie es sein muss, um den Leser vom Weiterlesen der Geschichte zu u00fcberzeugen.
Und so geht es auch weiter ... spannend und Nerven zerreiu00dfend.
u201eDer Blick hinter dem Blicku201c, auch ganz faszinierend beschrieben.
Zuerst dachte ich: u201eNa klar ... mal wieder Nahtoderfahrung. Darum wird sich alles drehen.u201c
Aber nein, es ist wunderbar eingebaut in einen grandiosen spannenden Thriller.
Die Charaktere klar.
Sympathisch, wo sie sympathisch sein sollen, verschlossen und introvertiert, wo sie uns ein Gefu00fchl vermitteln, dass sie unnahbar macht.
Fiktionen und Realitu00e4ten einzigartig miteinander vermischt. Anders hu00e4tte man dem Thriller nicht genu00fcge getan.
Mit jedem Kapitel kommt man dem Geschehen ein wenig nu00e4her und am liebsten wu00fcrde man in die Zukunft des Buches springen um endlich Gewissheit zu bekommen was geschehen ist.
Ich spreche hiermit eine klare Leseempfehlung aus.
KruemelGizmo
25. September 2016
Jan Fabel, Chef der Mordkommission in Hamburg, hat sich veru00e4ndert, seit dem ihm vor zwei Jahren ein Mann anschoss und er beinahe gestorben wu00e4re. Er hatte eine Nahtod-Erfahrung, die ihn noch mehr zu einem intuitiv arbeitenden Polizisten werden lu00e4sst. Als bei Bauarbeiten eine Leiche gefunden wird, ahnt er sofort, dass es sich um die sterblichen u00dcberreste der vor 15 Jahren verschwundene Monika Krone handelt. Kurze Zeit spu00e4ter beginnt eine unheimliche Mordserie. Ein Maler, zu dessen fru00fchen Motiven ein Bild von Monika gehu00f6rt, wird tot aufgefunden, ein Autor, der sich auf moderne Edgar-Allan-Poe-Versionen verlegt hat, wird ermordet. Alle haben eine Verbindung zu Monika gehabt. Und dann taucht ein Mann aus Fabels Vergangenheit wieder auf u2013 und er begreift, welche Dimension dieser Fall hat.

Auferstehung von Craig Russell ist der 7. Teil der Jan-Fabel-Serie.

Jan Fabel ist ein auu00dfergewu00f6hnlicher Mordermittler, seit seiner Nahtod-Erfahrung hat er sich sowohl persu00f6nlich als auch bei seiner Tu00e4tigkeit als Ermittler veru00e4ndert. Als bei Bauarbeiten ein Skelett entdeckt wird, ist ihm schnell klar, dass es sich dabei nur um die verschwundene Monika Krone handeln kann, ein Fall den er nicht lu00f6sen konnte. Bald darauf sterben weitere Menschen und bei den Ermittlungen stou00dfen sie dabei immer wieder auf Monika Krone. Die Entdeckung der u00dcberreste scheint etwas Tu00f6dliches ausgelu00f6st zu haben und Fabel und sein Team stehen unter massiven Druck den Fall zu lu00f6sen.

Der 7. Teil der Jan-Fabel-Serie war mein erster Teil den ich gelesen habe. Aber auch ohne Vorkenntnisse der vorherigen Teile zu haben, konnte ich gut in die Geschichte eintauchen und verstand auch schnell die Dynamik innerhalb des Ermittlerteams. Jan Fabel der Protagonist dieses Thrillers hat mir gut gefallen, er war mir sympathisch und seine Herangehensweise an den Fall konnte ich jederzeit gut nachvollziehen.

Der Fall selbst ist ziemlich komplex aufgebaut und meine ersten u00dcberlegungen, wer den der Tu00e4ter ist, und wie alles zusammenhu00e4ngt lu00f6sten sich bald in Wohlgefallen auf um immer wieder neuen Ideen Platz zu machen.

Die Nebenhandlung im Altenheim, ein weiterer Fall um den sich Fabel und sein Team ku00fcmmern muss, hat mir besonders gut gefallen, gerne hu00e4tte ich hier sogar noch mehr von lesen wollen, auch wenn es nicht zum eigentlichen Hauptfall dazugehu00f6rte.

u00dcber grou00dfe Teile empfand ich dieses Buch als beklemmend und auch du00fcster in seiner Grundstimmung was mir sehr gut gefallen hat, auch wurde der Spannungsbogen gekonnt aufgebaut um dann in einem interessanten und spannenden Finale zu gipfeln. Allerdings werden bei dem Ende nicht alle Fragen beantwortet, was einen kleinen Wehrmutstropfen bei mir hinterlu00e4sst.

Auf jeden Fall wird das nicht mein letzter Jan Fabel gewesen sein, dieses Buch hat mich neugierig auf die Vorgu00e4nger werden lassen.

Mein Fazit:

Ein spannender und auch du00fcsterer Thriller, den ich gerne weiterempfehle.